Leuchtkugel mit Lichteffekten



Diese Lichterkugel eignet sich besonders als Nachttischlampe. Ihr orangenes Licht erzeugt eine warme und wohlfühlende Atmosphäre. Doch diese Lichterkugel kann nicht nur leuchten, sie kann auch verschiedene Lichteffekte abspielen. Da die einzelnen Lichteffekte nur schwer mit Worten zu beschreiben sind, ist unter diesem Text ein Video angehängt, in dem alle Lichteffekte der Reihe nach vorgestellt werden.

Technische Daten
Leuchtmittel

5 LEDs, austauschbar)

(jeweils 25000mcd

Stromversorgung

5V 1A USB-Netzteil

Stromverbrauch k.A.

 



Die verschiedenen Lichteffekte vorgestellt:


Zusatzinhalt:

DIY-Anleitung zum Nachbauen

Benötigte Bauteile:
Für die Schaltung: Für das Gehäuse:
1x Arduino deiner Wahl (hier: Arduino Nano v3) 1x Glaskugel (mit Loch im Boden)
5x weiße LEDs  1x schwarz lackierter Plastikbecher o.ä.
5x Vorwiderstände (hier: 100Ohm)  
1x Widerstand 5kOhm  
1x Taster  

Da der Aufbau der Schaltung sehr einfach ist, habe ich mir das Erstellen eines Schaltplans gespart und werde an dieser Stelle die Schaltung kurz beschreiben:

Zuerst werden die LEDs mit dem passenden Vorwiderstand an den PWM-Pins des Arduinos angeschlossen (je eine LED pro Pin). Das zweite Füßchen wird folglich auf Ground gelegt. Der Taster wird mit einem Pin an einem beliebigen digitalen Pin am Arduino und mit dem anderen an Ground verlötet. Fertig!

 

Achtung! Dieses Projekt verwendet Pulse-width-modulation (PWM). Die entsprechenden Pins können je nach Modell unterschiedlich sein. Eine Übersicht über die PWM-Pins bei den wichtigsten Arduinos findest du in der Rubrik Fakten über Arduino. Beim hier verwendeten Arduino Nano v3 sind es die Pins 3, 5, 6, 9, 10 und 11